Die arterielle Blutentnahme ist deutlich invasiver als eine Venenpunktion, da das Risiko einer Nachblutung höher ist und auch die Folgen einer arteriellen Thrombose schwerwiegender sind. Eine kapillare Blutgasanalyse ist ähnlich aussagekräftig wie eine arterielle Blutgasanalyse, setzt jedoch eine gute Entnahmetechnik voraus.

Das Legen der arteriellen Leitung (in der a. radialis) ist ausschließlich dem Arzt und Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits-und Krankenpflege, die zur Ausübung der Intensiv- bzw. Anästhesiepflege berechtigt sind (nach ärztlicher Anordnung), vorbehalten.

Um Komplikationen zu vermeiden sollte das Legen eines arteriellen Katheters ständig trainiert werden.

Im St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe stehen bestens ausgebildete TrainerInnen für das Skillstraining an anatomischen Übungsmodellen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! 


Kontakt:

Tel. +43 5442 600 1235
biz@krankenhaus-zams.at

Kontakt

St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe

Nikolaus-Tolentin-Schuler-Weg 2
A-6511 Zams, Österreich
Tel.: +43 5442 6001235

email

e-BiZ Moodle

zu e-BIZ Moodle

Aktueller Termin

alle Termine

Volltextsuche

Geben Sie hier bitte Ihren Suchbegriff ein

St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe 

powered by webEdition CMS